Download
Stufenplan zur Wiedereröffnung der Schulen
2020-04-21-RMK-Stufenplan-Bildung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.5 KB

Wichtige Informationen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes: 

 

Schülerinnen und Schüler, die zu Risikogruppen gehören oder in einem gemeinsamen Haushalt mit besonders gefährdeten Personen leben sind nicht verpflichtet. am Gruppenunterricht in der Schule teilzunehmen.

Für diese Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen findet der Präsenzunterricht in Gruppen nur freiwillig statt. Sie sind dazu nicht verpflichtet. Sie werden vorrangig zu Hause beschult und nur im Einzelfall zu dringend erforderlichen Konsultationen in ausreichend großen Räumen eingeladen. Über die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe ist ein ärztliches Attest vorzulegen. 

Die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler bzw. die volljährigen Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören oder in deren Haushalt eine der Risikogruppen zugehörige Person lebt, können mit der Schule eine individuelle Lösung zur Beschulung absprechen. Eine Verpflichtung dazu besteht aber nicht, so dass die Schülerinnen und Schüler auch vollständig am Präsenz-Unterricht in ihren Gruppen teilnehmen können.

 

 

Ab Montag, den 4.5.2020 starten die Klasse 10 und die Hauptschüler der Klassen 9a und 9b den Unterricht in der Schule. Die übrigen Klassen erhalten weiterhin Aufgaben für das Lernen zu Hause. 

 

Ab dem 7.5.2020 kommen die Schüler in die Schule, bei denen wir besonderen Unterstützungsbedarf sehen. Das sind nicht nur unsere Förderschüler, sondern auch die Schüler, bei denen das Lernen zu Hause aus verschiedenen Gründen nicht oder nur geringfügig funktioniert. Welche Schüler dies konkret betrifft, sprechen wir in den kommenden Tagen persönlich mit den Elternhäusern ab.

 

Seit dem 11.5.2020 haben wir Lerngruppen der anderen Klassen tageweise vor Ort. Bitte täglich (!) den Vertretungsplan beachten.

 

Bitte ab sofort täglich die Startseite der Homepage bzw. den Vertretungsplan sichten (gilt für die Schüler der TGS Kaulsdorf - Klassen 5 - 10). 

ZI, 12.05.2020



Hinweis für die Eltern der Hortkinder: 

 

Hortanträge bitte weiterhin an der Schule abgeben. Dazu kann der Briefkasten genutzt werden. 

ZI, 18.03.2020 / 15.00 Uhr


Informationen für die Eltern der Grundschule: 

 

In Absprache mit der Schulleitung der Grundschule stellen wir Ihnen über unsere Homepage die Kontaktmöglichkeiten zu den Lehrerinnen der Grundschule vor. 

Diese finden sie im Bereich "Erreichbarkeiten der Lehrer GS". 

 

ZI, 16.03.2020, 15.30 Uhr


Liebe Schülerinnen und Schüler, 

wir wissen, dass es für euch momentan nicht immer leicht ist, zuhause eure schulischen Aufgaben zu erfüllen. Ihr müsst euch momentan überwiegend selbst motivieren und stets am Ball bleiben. Manchmal versteht ihr Dinge nicht gleich auf Anhieb und müsst nachlesen oder nachfragen, um weiterzukommen. Oft erfordert es Ausdauer und Hartnäckigkeit, um das Ziel zu erreichen. Gebt nicht gleich auf! 

 

Vielleicht motiviert euch dieses kleine Hühner-Küken, dass am Freitag, den 20.03.2020 geschlüpft ist. Seht nur, wie es sich mit Fleiß und Ausdauer darum bemüht, sein Ziel zu erreichen! Für das kleine Küken ist diese Situation eine große Aufgabe. Doch es gibt nicht auf und war am Ende erfolgreich. 

 

Wir sind zuversichtlich, dass auch ihr eure Ziele und das "Lernen zuhause" meistert! 

 

Viele Grüße

Eure Lehrer der TGS und der GS 

 

ZI, 21.03.2020


Elternbrief des TMBJS vom 26.03.2020 zur Notbetreuung: 

 

Elternbrief 

ZI, 30.032020, 08.00 Uhr


Elternbrief des TMBJS vom 15.03.2020 zur Notbetreuung von Kindern bei Schulschließung

 

Elternbrief

KR 15.03.2020 / 19.15 Uhr 


Liebe Eltern der Klassen 1 - 6

aktuell warten wir auf Informationen zum Ablauf der Notfallbetreuung.

Bitte sprechen Sie unbedingt heute mit Ihren Kindern, falls der Anspruch auf Notfallbetreuung bei Ihrem Kind in Frage kommen könnte, damit wir morgen eine erste Erfassung machen können.

Hinweise:

- Bitte ab Dienstag das Schulessen abbestellen

- Ab Dienstag gilt für die Busse der Ferienfahrplan der Kombus


Liebe Eltern,

 

die Nachrichten überschlagen sich und viele Menschen sind in Sorge um die weitere Entwicklung bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus.

Gestern ist durch das TMBJS die Schließung aller Schulen in Thüringen ab Dienstag beschlossen worden.

Dadurch ergeben sich natürlich viele Fragen.

Ich möchte hier kurz andeuten an welchen Lösungen wir im Moment arbeiten und wie der Montag an den beiden Schulen in Kaulsdorf ablaufen wird.

 

- Der Montag dient der Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Zeit der Schulschließung.

  Ziel: - möglichst wenige Fragen offenzu  lassen!

- Es wird eine Versorgung mit Lernstoff in allen Klassen und Fächern geben. Dazu richten wir u.a. im Internet

  eine  Lernplattform ein.

- Eine Notbetreuung von Kindern der Klassen 1-6 für Eltern in bestimmten Berufen (siehe auch Elterinfo

  TMBJS) wird es ab Dienstag geben. Einzelheiten dazu erfahren wir erst am Montag.

- Alle Schülerinnen und Schüler erhalten Informationen über Kontaktmöglichkeiten zur Schule und einzelnen

  Lehrern.

- Wir bemühen uns rechtzeitig um Lösungen bezüglich der Vorprüfungen, PA-Verteidigung und der

  anstehenden Prüfungen um den Schulabschluss nicht zu gefährden.

 

Bitte bedenken Sie, dass die Schülerinnen und Schüler am Montag viele Arbeitsmaterialien aus der Schule mit nach Hause nehmen müssen, damit sie die Aufgaben erfüllen können.

Bitte organisieren Sie für Schüler, die am Montag nicht in der Schule sind, die Mitnahme der Materialien.

Über Neuigkeiten, die Situation betreffend, werden wir Sie immer sofort informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Krieck,

im Namen der gesamten Schulleitungen von GS und TGS

 

Kaulsdorf, 14.03.2020, 12.00 Uhr

 


Elternbrief des TMBJS vom 13.03.2020 / 19.16 Uhr

 

Das Ministerium hat einen Elternbrief mit Hinweisen zu den Schulschließungen veröffentlicht:

 

Elternbrief


Hinweise des TMBJS vom 13.03.2020 / 16.40 Uhr: 

"Für die Schulen und Kitas in Thüringen – soweit sie nicht bereits von durch Landkreise und kreisfreie Städte erlassene Verfügungen betroffen sind – gilt daher: Am Montag finden der Unterricht und die Kinderbetreuung weiterhin statt. Für den Schulbetrieb am Montag gelten die am 12. März 2020 auf der Seite des Bildungsministeriums veröffentlichten Elterninformationen. An die Kitas geht ein ähnlich lautendes Empfehlungsschreiben des Ministeriums, das hier allerdings nicht weisungsbefugt ist.

Ab Dienstag, 17. März 2020 sind die Thüringer Schulen und Kitas in staatlicher und freier Trägerschaft
bis zum Ende der Osterferien am 17. April 2020 geschlossen.

Teil der Weisung des Gesundheitsministeriums ist auch die Bereitstellung von Notfallbetreuungsangeboten in Schulen und Kindertagesstätten. Diese werden, um die Kontakte so begrenzt wie möglich zu halten, nur für einem eng begrenzten Personenkreis angeboten werden können.

Hinweis:
Abweichend von der thüringenweit gültigen Regelung des Bildungsministeriums haben einige Landkreise und kreisfreie Städte eine Schließung von Bildungseinrichtungen bereits ab Montag verfügt."

(https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/ )

(Aktuell betrifft dies Weimar und das Weimarer Land. Nicht jedoch Saalfeld-Rudolstadt. )


Ab Dienstag sind die Schulen und Kindergärten in staatlicher und freier Trägerschaft bis zum Ende der Osterferien (Freitag, 17. April 2020) geschlossen. Auch, wenn einige Landkreise, kreisfreie Städte und freie Träger bereits andere Entscheidungen getroffen haben, gilt: Am Montag finden der Unterricht und die Kinderbetreuung weiterhin statt. Die Zeit bis zum Dienstag wird intensiv genutzt, um gemeinsam mit den Schulämtern und den Verantwortlichen vor Ort geordnete Schließungen vorzubereiten. Dazu gehört auch die Bereitstellung von Notfallbetreuungsangeboten für bestimmte Berufsgruppen. Diese werden, um die Kontakte so begrenzt wie möglich zu halten, nur für einen eng begrenzten Personenkreis angeboten werden können. Die Bereitstellung von Lernstoff für Schülerinnen und Schüler wird durch die Schulen für die Zeit der Schulschließung sichergestellt.

 

👉 Für Rückfragen steht am Montag ab 7 Uhr auch die Hotline unter der Nummer ☎️ 0361 57 - 3411 500 ☎️ wieder zur Verfügung.

 

PS: Aktuell kursiert auf WhatsApp eine Nachricht mit der Überschrift "Offizielle Mitteilung vom Bildungsministerium". Diese Meldung stammt vom Bildungsministerium Schleswig-Holstein, nicht Thüringen. Hier gelten die zuvor genannten Regelungen und Terminlichkeiten.

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/ (13.03.2020, Stand 16.00 Uhr)


Die Thüringer Landesregierung hat sich heute Mittag in einer Telefonschaltkonferenz darauf verständigt, dass ab nächstem Dienstag sämtliche Schulen, Berufsschulen, Kitas und Kindergärten im Land geschlossen bleiben. Diese Maßnahme gilt bis zum Ende der Osterferien. Außerdem wird es strengere Auflagen für Veranstaltungen geben. Das Gesundheitsministerium wurde gebeten, in enger Abstimmung mit dem Bildungsministerium eine entsprechende Weisung vorzubereiten, die über das Landesverwaltungsamt an die Landkreise und kreisfreien Städte gegeben wird. Die Weisung wird kurzfristig erarbeitet.

Gesundheitsministerin Heike Werner: „Wie alle anderen Bundesländer steht Thüringen vor der Frage, mit welchen Maßnahmen die Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich zu verlangsamen ist. Die Landesregierung hat sich heute darauf verständigt, auch in Thüringen die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der Osterferien zu schließen. Diese Maßnahme wird ab Dienstag in Kraft treten. Damit wollen wir die Möglichkeit schaffen, Kinderbetreuungsmöglichkeiten zu organisieren. Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich lebenswichtiger Versorgungsbetriebe muss eine Betreuung von Kindern entsprechender Beschäftigter gewährleistet werden. Für all diejenigen Mütter und Väter, die für das öffentliche Gemeinwesen besonders wichtige Aufgaben erfüllen, muss diese Maßnahme so organisiert werden, dass sie ihrer Tätigkeit uneingeschränkt nachgehen können. 

Weiterhin haben wir im Kabinett entschieden, die Auflagen für öffentliche Veranstaltungen zu verschärfen. Bei jeder Zusammenkunft von Menschen sollte von nun an abgewogen werden, ob sie wirklich notwendig ist.“

Hintergrund:
Sobald weitere Details der geplanten Weisung feststehen, werden wir die Öffentlichkeit umgehend darüber informieren.

 

(https://www.tmasgff.de/medienservice/artikel/thueringen-plant-kindergarten-und-schulschliessungen-sowie-strengere-auflagen-fuer-oeffentliche-veranstaltungen?fbclid=IwAR1LzxhzR3e7IOe1Hde2I59u3SBNTE592FKwrEhVe8juYAU0L2omMQ0PuJQ  Stand13.03.2020 / 16.00 )